Unter den folgenden Verzeichnissen(Links) können die einzelnen Dateien geladen werden

Responsekarte  
Unterschriften  
Folder  
   
   
Sie werden es bereits spüren: Der Fluglärm hat seit dem Beginn des Sommerflugplans wieder stark zugenommen, insbesondere in den Nachtstunden.
Von Jahr zu Jahr ist die Zahl der Flugbewegungen nach 22 Uhr angestiegen. Im vergangenen Sommer waren es 7.326!
Da dies so nicht weitergehen kann, haben die Initiativen gegen Fluglärm, die sich rund um den Düsseldorfer Flughafen seit Jahren gegen diese Entwicklung wehren, eine gemeinsame Kampagne entwickelt, die am 1. Juni 2018 starten wird. Unsere gemeinsame Forderung an Verkehrsminister Hendrik Wüst: „Um 22 Uhr muss Schluss sein!“.
Alles Nähere zu dieser Kampagne finden Sie im beigefügten Newsletter. Bitte unterstützen Sie die Aktion – in Ihrem eigenen Interesse.
Hinweis: Dieser mail ist ein Informationsschreiben zu den Bestimmungen der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung beigefĂĽgt, um dessen Beachtung wir bitten.

die Osterferien haben bereits einen ersten Vorgeschmack gebracht, was uns in den nächsten Monaten bevorsteht, wenn wir am Himmel über Kaarst wieder jeden Abend die große Urlaubs- Rallye erleben. Die Landungen nach 23 Uhr haben bereits in den ersten Monaten des Jahres stark zu genommen. Verursacher: Eurowings, der neue Lümmel am Himmel.

 

DarĂĽber und ĂĽber weitere Neuigkeiten informiert Sie der neueste Newsletter unseres Vereins.

Seit Eurowings die Flugrechte von Air Berlin nutzt, ist die Zahl der Landungen nach 23 Uhr massiv angestiegen. Weit mehr als die Hälfte dieser Verstöße gegen die Nachtruhe gehen auf das Konto von Eurowings. Damit missbraucht die Fluggesellschaft den Sonderstatus als Home Base Carrier. Deshalb hat der Verein Verkehrsminister Wüst aufgefordert, endlich gegen diesen Missbrauch vorzugehen und Eurowings den Sonderstatus abzuerkennen. Brief an Verkehrsminister Wüst / Grafik

Unterkategorien