Um 22 Uhr muss Schluss ein!

Unterschriften zur UnterstĂĽtzung der Forderung an Verkehrsminister WĂĽst

Samstags von 10-12 Uhr am Wochenmarkt in Kaarst bzw. Abgabe im Rathaus Kaarst

Sie möchten uns unterstützen, schreiben sie eine E-Mail an mailto:info(at)kagf.de? (at) bitte in der Adresse auf @ ändern

Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Nachtflüge in Düsseldorf. Im vergangenen Jahr starteten bzw. landeten 11.673 Maschinen nach 22 Uhr, in den Sommermonaten waren es alleine 7.326. Es deutet alles darauf hin, dass in diesem Jahr neue Rekorde aufgestellt werden, zumal bereits in den ersten fünf Monaten des Jahres 4.448 Flüge nach 22 Uhr zu verzeichnen sind. 

Wir wollen dass damit endlich Schluss ist. In den nächsten Monaten rufen wir deshalb die Bürgerinnen und Bürger auf, sich an den zuständigen Verkehrsminister Hendrik Wüst zu wenden und ihn zu einer Änderung der bestehenden Betriebsgenehmigung für den Flughafen Düsseldorf zu drängen. Diese Kampagne wird von sieben Initiativen gegen Fluglärm gemeinsam durchgeführt, die die Interessen der Anwohner vertreten.
Minister WĂĽst wurden die Forderungen heute (1. Juni 2018) in einem Brief ĂĽbersandt (s. Anlage)
Wie können Sie das tun?

• Am Dienstag, den 5. Juni (Beginn 19.00 Uhr) findet in der VHS Kaarst eine Informationsveranstaltung statt. Es liegen die Unterschriftenlisten und Postkarten an den Minister aus.
• Am Sa. 9. Juni (ab 10 Uhr) findet ein Infostand auf dem Kaarster Wochenmarkt statt. Dort können Sie eine Postkarte an den Minister ausfüllen.
• In den nächsten Wochen werden Sie Info-Flyer mit Karten an den Minister in Ihren Briefkästen finden, die von Mitgliedern der Initiative in Kaarst verteilt werden. Schicken Sie die Karten an uns zurück. 
• In vielen Geschäften der Stadt werden demnächst Unterschriftenlisten ausliegen.

Unterstützen Sie das Ziel Nachtruhe von 22 Uhr – 6 Uhr 

Postkarte bzw. Unterschriftlisten zum Ausdrucken unter folgendem Link

Sie möchten uns unterstützen, schreiben sie eine E-Mail an mailto:info(at)kagf.de?

(at) bitte in der Adresse auf @ ändern